Arbeitszeitrechner: Ihre Arbeitszeit im Blick

Ein nützliches Werkzeug zur präzisen Berechnung von Arbeitszeiten steht Ihnen kostenfrei zur Verfügung. Mit unserem Arbeitszeitrechner können Sie nicht nur die genaue Dauer Ihrer Arbeitstage ermitteln, sondern auch individuelle Arbeitszeiten effizient planen. Die Frage, wann der Arbeitstag ohne Überstunden endet, wird mühelos beantwortet.

Key Facts

  • Durch den Einsatz von Online-Arbeitszeitrechnern kann die tägliche Arbeitszeit von Mitarbeitenden präzise und einfach ermittelt werden.

  • Der Arbeitszeitrechner gibt die erbrachten Arbeitsstunden sowohl als Brutto- als auch als Nettoarbeitszeit an.

  • Die umfassende Dokumentation der tatsächlich geleisteten Arbeitszeit bringt Arbeitgebenden sowie Arbeitnehmenden Vorteile.

Arbeitszeit: Gesetzliche Rahmenbedingungen

Im Arbeitszeitgesetz (ArbZG) finden Arbeitgebende und Arbeitnehmende die zentralen rechtlichen Bestimmungen zur Arbeitszeit. Die Nutzung eines Arbeitszeitrechners ist nicht gesetzlich vorgeschrieben. Unternehmen haben die Freiheit, bei der Arbeitszeiterfassung auch traditionelle Methoden anzuwenden.

Arbeitszeitregelungen in der Schweiz

Im Durchschnitt von 16 Wochen darf die wöchentliche Höchstarbeitszeit nicht überschritten werden. Innerhalb von 24 Stunden sind höchstens 9 Stunden Arbeit in 10 Stunden Präsenzzeit erlaubt. Zwischen Freitagabend und Montagmorgen können 12-Stunden-Schichten mit einer zweistündigen Pause durchgeführt werden. Hier finden Sie weitere Informationen zum allgemeinen rechtlichen Rahmen für Arbeitszeiten in der Schweiz.

Allgemeine Arbeitszeitregelungen

Montag bis Samstag gelten als Werktage; Sonntage sind in der Regel arbeitsfrei. Sonntagsarbeit ist genehmigungspflichtig. Für Tages- und Abendarbeit ist keine Genehmigung erforderlich. Der betriebliche Zeitraum (6 Uhr bis 23 Uhr; 17 Stunden) kann nach Zustimmung der Arbeitnehmenden um bis zu einer Stunde verschoben werden. Die Tages- und Abendarbeit inklusive Pausen muss innerhalb von 14 Stunden liegen, mit maximal 12,5 Stunden effektiver Arbeit.

Gesetzliche Pausenzeiten

Arbeitnehmende in der Schweiz müssen spätestens nach 5,5 Stunden ununterbrochener Arbeit eine Pause von 15 Minuten einlegen. Bei einer Nettoarbeitszeit zwischen 6 und 9 Stunden ist eine gesetzlich vorgeschriebene Pause von 30 Minuten vorgesehen. Für Arbeitnehmende, die mehr als 9 Stunden beschäftigt sind, beträgt die Gesamtpausenzeit 45 Minuten. Diese Pausen können in 15-Minuten-Intervalle aufgeteilt werden.

Pausen korrekt erfassen und verwalten

time clock with Personio - time tracking hr software

Definieren Sie pro Standort geeignete Richtlinien für die Arbeitszeitmodelle Ihrer Mitarbeitenden, einschließlich Regeln zur Höchstarbeitszeit, Pausen und Überstundengrenzen.

Anforderungen an ununterbrochene Ruhezeiten

Ausgewogene Arbeits- und Ruhezeiten verhindern Ermüdungserscheinungen und damit verbundene Unfälle und tragen so zum Schutz der Gesundheit bei. Arbeitnehmende haben Anspruch auf täglich mindestens 11 aufeinanderfolgende Stunden Ruhezeit. Diese kann für Erwachsene einmal wöchentlich auf 8 Stunden verkürzt werden, unter der Bedingung, dass der Durchschnitt von 11 Stunden alle zwei Wochen eingehalten wird. Hierbei darf nach einer verkürzten Ruhezeit keine Überstundenarbeit angeordnet werden.

Leseempfehlung: Lesen Sie unseren Artikel zur Arbeitszeiterfassung mit Excel und entdecken Sie effiziente Methoden zur genauen Verfolgung der Arbeitsstunden.

Arbeitszeitrechner: einfach erklärt

Flexible Arbeitszeitmodelle sind ein wichtiger Bestandteil unserer modernen Arbeitswelt, wobei die Verwaltung der individuellen Arbeitszeiten zunehmend komplex wird. Ein Arbeitszeitrechner bietet eine Lösung, indem er die tatsächlich geleisteten Arbeitsstunden erfasst und übersichtlich darstellt. 

Erfassung und Berechnung in drei einfachen Schritten:

  1. Tragen Sie den minutengenauen Arbeitsbeginn und das -ende für den gewünschten Zeitraum ein.

  2. Fügen Sie alle Ruhepausen minutengenau hinzu und addieren Sie diese, wenn mehr als zwei Pausen vorliegen (Pausen können sowohl in Minuten als auch in Stunden eingegeben werden. Bei der Stundeneingabe haben Sie die Möglichkeit, Nachkommastellen zu bestimmen).

  3. Klicken Sie auf „Berechnen“, um Brutto- und Nettoarbeitszeit sowie die Gesamtpausenzeit anzuzeigen.

Vorteile der Verwendung eines Arbeitszeitrechners

Während handschriftliche Aufzeichnungen häufig fehlerhaft sind und Notizen leicht verloren gehen können, ermöglicht ein digitaler Arbeitszeitrechner eine automatisierte, präzise, sichere und zuverlässige Dokumentation der Arbeitszeit. Diese Vorteile kommen Unternehmen in vielfacher Weise zugute:

  • Gesetzeskonformität: 

Überprüfung der Einhaltung von täglichen Arbeits-, Pausen- und Ruhezeiten.

  • Lückenlose Dokumentation: 

Schnelle Ermittlung der täglichen Arbeitsstunden und sofortige Übertragung in Stundenzettel.

  • Arbeitnehmer:innenschutz: 

Umfassende Dokumentation zeigt Überstunden und Arbeitsbelastung.

  • Einfache Lohnabrechnung: 

Präzise Bestimmung der täglichen Arbeitszeit bei stundenbasierten Vergütungen.

  • Produktivitätsüberblick:

Klare Auflistung der täglichen Arbeitszeiten ermöglicht schnelles Erkennen von Arbeitsrückständen.

  • Vermeidung von Fehlern: 

Automatisierte Berechnungen minimieren Fehler und sorgen für präzise Daten.

Erkunden Sie die Arbeitszeiterfassung von Personio mit fortschrittlichen Funktionen zur effizienten Arbeitszeiterfassung und erfahren Sie, wie Sie mit unseren Lösungen die Arbeitszeit effektiv und einfach verwalten können.

FAQ

Wie nutze ich den Arbeitszeitrechner?

Tragen Sie den Arbeitsbeginn und das -ende ein, fügen Sie die Ruhepausen hinzu und klicken Sie auf „Berechnen“ für eine klare Anzeige von Brutto- und Nettoarbeitszeit sowie Gesamtpausenzeit.

Wie viele Stunden sind 100 Prozent Arbeitszeit?

Mitarbeitende, die in Vollzeit arbeiten, dürfen bei einer 6-Tage-Woche laut Gesetz bis zu 48 Stunden wöchentlich arbeiten. Diese 48 Wochenstunden sind dabei auf 8 Stunden pro Werktag aufzuteilen. 

Was umfasst die Arbeitszeit?

Gewöhnlich beginnt die Arbeitszeit beim Betreten des Arbeitsplatzes und endet beim Verlassen dieses. Pausenzeiten werden nicht in die Arbeitszeit eingerechnet.

Disclaimer

Arbeitszeiten mühelos erfassen & verwalten

Mitarbeiterin trägt ihre Arbeitszeiten selbst ein – per digitaler Stempeluhr.